ABC - Fachbegriffe aus der Welt der Extensions und Frisuren erklärt (© Great Lengths)

Cornrows

Als Cornrows (engl. für Maisreihen) wird eine aus Afrika stammende Frisur bezeichnet, bei der die Haare eng entlang der Kopfhaut geflochten werden. Es wird immer wieder eine Strähne aufgenommen und in den Zopf integriert. Die Anzahl der geflochtenen Reihen kann von wenigen bis über hundert gehen. Cornrows tragen sowohl Frauen als auch Männer.

Das Flechten (und auch Lösen) der Haare dauert lange und strapaziert sowohl Haare als auch Kopfhaut. Vor allem bei feinen, hellen Haaren sollte nicht zu eng und straff geflochten werden.

Cornrows können mit anderen Flechttechniken wie z. B. Rastazöpfen kombiniert werden. Oft werden auch Extensions (Tressen) mit eingeflochten, die für einen natürlichen Look ohne knotigen Ansatz sorgen und außerdem die Frisur länger schön aussehen lassen.

weiter zu C wie Criss Cross >>


Hier gibt's noch mehr Flechttechniken:


GL TAPES - schnelle Echthaar-Extensions in Luxus-Qualität (© Great Lengths)
 

 MENÜ